Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek&Cloppenburg mit ihren Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Dieser Shop gehört zur Unternehmensgruppe der Peek&Cloppenburg KG in Hamburg, deren Standorte Sie hier finden.

Nachhaltige Mode

8220 Artikel

Nachhaltige Mode für Damen – VAN GRAAF übernimmt Verantwortung

Rucksäcke aus Bananenfasern? T-Shirts aus Holzfasern? Innenfutter-Stoffe aus recyceltem Plastik? So kreativ widmen sich Modedesigner dem Thema Nachhaltigkeit. Denn heute geht es nicht mehr nur um den perfekten Look, sondern auch um Verantwortung. Bei VAN GRAAF können Sie mit gutem Gewissen einkaufen. Entdecken Sie die große Auswahl an Öko- und Fairtrade-Kleidung im Online-Shop.

Diese Kriterien erfüllt nachhaltige Kleidung für Damen

Sie mögen Naturmode für Damen und legen Wert auf faire Produktionsbedingungen, wollen aber auf stylishe Looks nicht verzichten? Dann sind Sie bei VAN GRAAF genau richtig. Fairness und Fashion sind schon lange keine Gegensätze mehr.

Als global agierendes Unternehmen ist VAN GRAAF ein Vorreiter im Bereich nachhaltiger Mode für Damen, Herren und Kinder. Schon seit 2012 ist das Unternehmen Teil der Initiative amfori BSCI, die sich für die Einhaltung von Mindeststandards bei der Produktion der Kleidung einsetzt – etwa für eine gerechte Vergütung und das Verbot von Kinderarbeit. Die Einhaltung der Nachhaltigkeits-Grundsätze von amfori BSCI wird auch bei VAN GRAAF in regelmäßigen Abständen von einer unabhängigen Stelle kontrolliert.

Nachhaltige Mode für Damen von VAN GRAAF steht für soziale und ökologische Standards über die gesamte Lieferkette hinweg. So sorgen Qualitätszertifikate wie der „Grüne Knopf“ dafür, dass auch all jene fair behandelt und wertgeschätzt werden, die hinter den Kulissen der bunten Modewelt stehen.

VAN GRAAF bietet online eine große Auswahl an nachhaltiger Kleidung für Damen an. Die Kollektionen mit Fair-Trade- und/oder Bio-Mode für Damen erfüllen hohe Umweltstandards und wurden unter geprüften Arbeitsbedingungen produziert. Das Spektrum nachhaltiger Mode für Damen reicht von T-Shirts und Tops aus hautfreundlichen Bio-Materialien über kuschelige Pullover und Strickjacken bis hin zu trendigen Jeans.

Tierwohl bei Daunen, Fasern und Wolle

Zur Nachhaltigkeit gehört auch, dass bei der Produktion von Daunen, Fasern und Wolle das Tierwohl respektiert und geschützt wird. So werden beispielsweise nachhaltige Daunenjacken nicht mit Daunen aus Lebendrupf-Farmen bestückt. Mittlerweile gibt es auch nachhaltige Seide, die bei der Gewinnung des edlen Rohstoffs die Seidenraupen schützt. VAN GRAAF verzichtet zugunsten einer nachhaltigeren Mode für Damen komplett auf Strickwaren aus Angorawolle.

Für Kaschmir gelten spezielle Richtlinien, um die Kleidung für Damen so nachhaltig wie möglich anbieten zu können: Als Mitglied der Good Cashmere Standard Initiative bezieht VAN GRAAF Kaschmir aus Betrieben, die eine artgerechte Haltung der Kaschmirziegen gewährleisten und dank wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Standards die Lebensbedingungen der Kaschmir-Bauern in der Mongolei verbessern.

Wegweiser durch den Label-Dschungel

Wenn Sie fair produzierte und/oder ökologische Kleidung für Damen kaufen möchten, merken Sie sicher schnell: Es gibt so viele Labels für faire, biologische oder tierfreundliche Produkte, dass es schwer ist, den Überblick zu behalten. Hier sehen Sie auf einen Blick die wichtigsten Labels für Öko- und Bio-Mode sowie Fairtrade-Kleidung im Online-Shop von VAN GRAAF – mehr erfahren Sie in der ausführlichen Übersicht über Nachhaltigkeitssiegel.

  • Better Cotton Initiative – eine Kooperation von Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen sowie Unternehmen für nachhaltige Baumwolle
  • Cotton Made In Africa – Standard für nachhaltige Baumwolle aus Afrika
  • Fairtrade Cotton – Siegel für fair angebaute und gehandelte Baumwolle, das zudem Umweltschutzkriterien enthält
  • European Flax – Siegel für nachhaltig angebaute Leinenfasern
  • Global Organic Textile Standard – weltweit führender Standard für Bio-Kleidung
  • Global Recycle Standard – Initiative zur Erhöhung des Anteils von recycelten Stoffen bei der Textilherstellung
  • Leather Working Group – Initiative für mehr Transparenz bei der Lederverarbeitung

Neben den Qualitäts-Labels existieren für Fair-Trade- bzw. Naturmode für Damen auch Produktbezeichnungen, die anzeigen, dass die Mode ökologisch und unter gerechten, sicheren Arbeitsbedingungen hergestellt wurde. Achten Sie beispielsweise auf Bezeichnungen wie Bio-Baumwolle (Bio Cotton), European Linen, Birla Spunshades oder Lenzel Ecovero.